13_16-quer-def

Zur Person
Mein Name ist Rachel Hauenstein. Ich bin verheiratet, Mutter von drei Kindern und arbeite seit gut zwanzig Jahren als Lehrperson. Ich habe mehrjährige Erfahrung auf der Mittel- und Oberstufe. Privat unterrichte ich alle Stufen.
In vergangenen Jahren durfte ich im Kleingruppenunterricht an verschiedenen Schulen unterrichten und fand Gefallen an der intensiven Auseinandersetzung mit den Lernenden. Die Arbeit mit klaren Zielen und erkennbaren Fortschritten war für mich sehr bereichernd. Aufgrund dessen entschied ich mich zur Selbstständigkeit in diesem Bereich.
Meine Haupttätigkeit im Lernstudio SILASS (Studio für individuelles Lernen mit ASS) ist das Koordinieren des massgeschneiderten Unterrichts von Kindern und Jugendlichen mit Störungen aus dem Autismus-Spektrum. Auch stehe ich für Beratungen an Schulen und für interne Weiterbildungen zur Verfügung. Weitere Informationen zu Autismus und Schule finden Sie in der Rubrik Autismus oder Weiterbildung & Beratung.

Schullaufbahn
Als Klassenlehrperson unterrichtete ich knapp zehn Jahre auf der Mittelstufe in Rorbas-Freienstein-Teufen. Anschliessend war ich nach einem halbjährigen Vikariat vier Jahre als IF-Lehrperson an der Oberstufe in Volketswil (Lindenbüel) tätig.
Danach durfte ich an zwei privaten Schulen auf der Oberstufe kleine Gruppen unterrichten. Diese Arbeit an der Schlaufenschule Hardwald und der KGS der kuk prägte mich sehr. Anfangs Februar 2015 eröffnete ich das Lernstudio SILASS.
Meine Erfahrungen mit Hörbehinderungen und Störungen im Autismus-Spektrum (v.a. Asperger-Syndrom und atypischer Autismus) sind mehrjährig.

Ausbildung und Weiterbildung
Meine Erstausbildung habe ich an der Pädagogischen Hochschule Thurgau (ehemals Lehrerseminar) als Primarlehrperson gemacht. Diese schloss ich im Jahr 2000 ab. Diverse Weiterbildungen besuchte ich über die Jahre als Klassenlehrperson.
Für meine jetzige Tätigkeit relevante Weiterbildungen sind:

- Weiterbildung Affolter-Modell (Frau Brigitte Pastewka, Sonderpädagogin)
- CAS Autismus-Spektrum-Störungen im Kindes- und Jugendalter an der HfH Zürich (Prof. Dr. Andreas Eckert und lic. phil. Remi Frei)
- Kurs Neurowissenschaften und Heilpädagogik der HfH Zürich (Dr.phil. Dominik Gyseler)
- Im März 2017 Kurs Dyspraxie an der HfH Zürich (Frau Andrea Petrig)
- Sommer 2017 Neuropsychologie von Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten (autodidaktisch)
- Seit Frühling 2018 Autismus und Kontextblindheit (autodidaktisch)

Teilnahme an Fachtagungen wie Autismus Tagung (HfH, Zürich), Nationaler Autismus-Kongress (Bern), Wissenschaftliche Tagung Autismus (Augsburg, DE) und Vorträgen von verschiedenen Experten oder Autoren wie u.a. Tony Attwood, Dr. R. Gundelfinger oder Rudy Simone.